FANDOM


Von Youtube

Beschreibung Bearbeiten

English s. below

Das Delfinarium in Marmaris hatte die Hagener Tierschutzorganisation "Wal- und Delfinschutz-Forum" (WDSF) auch aufgrund dieses Videos verklagt. Das WDSF darf jedoch nach dem zweitinstanzlichen Urteil des Oberlandesgerichts Hamm auch weiterhin die kommerzielle Ausbeutung der Meeressäuger scharf kritisieren und die Betreiber von Delfinarien anprangern, so auch in Marmaris. Die weltweite Anti-Delfinarien-Kampagne der Organisation greift nach dem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) das eine breite Öffentlichkeit interessierende Thema der artgerechten Tierhaltung auf und genießt weitestgehend den Schutz der Meinungsäußerungsfreiheit. Äußerungen wie "Delfine leben in viel zu kleinen Käfigen und verbrennen bei über 40 Grad in der prallen Sonne, weil ein Sonnenschutz fehlt", Delfine werden für Therapien missbraucht" und "Delfine leiden unter Stress" können laut OLG deshalb nch keinem rechtlichen Gesichtspunkt verboten werden, auch wenn dies nachteilige Auswirkungen für Betreiber von Delfinarien haben (Anm.: In Marmaris handelt es sich um Meereskäfige). Lediglich ein Boykottaufruf gegen ein Delfinarium im türkischen Marmaris, der sich nach Ansicht des 13. Zivilsenats auf nicht bewiesene Tatsachen stützt, darf so nicht mehr verbreitet werden. Nur in diesem Punkt hatte die Klage des Delfinarium-Betreibers in Marmaris Erfolg. K.B. (AZ: 13 U 174/11) - Anmerkung WDSF: Nach Angaben des Richters des OLG ist jedoch ein Boykottaufruf der sich auf Tatsachenbehauptungen stützt zulässig!


Horror: Delfinarien in der Türkei - Dolphins in Captivity in Turkey -

The Onmega Health Tourism Company Ltd., Mr. Axel Linke, (with the Dolphinarium in Marmaris / Icmeler) had banned the film in court by injunction. The film was reviewed, in the meantime. However, this doesn't change the fact that dolphins are kept in questionable circumstances in the Onmega-Dolphinarium in Marmaris/Icmeler.

Activists of the both organizations WDSF & ProWal made a protest tour about 2,000 kilometres long to eight dolphinaria in Turkey in April, 2011. In doing so, delegations of the dolphin defenders spoke with mayors of the dolphinaria towns to cause a closing of the facilities. The mayors in almost all dolphinarium towns and the Deputy Governor of Antalya (Metin Borazan) showed impressed and immediately promised to find a remedy in the conversation with them (without mayor Zeki Erin in Marmaris). The mayor of Bodrum, Mehmet Kocadon, promised to close the dolphinarium in his city now. The dolphins are in bad captivity in small tanks (Alanya, Belek, Antalya, Kemer, Kusadasi) and in sea pens (Marmaris, Bodrum). WDSF and ProWal started a boycott call to the Turkish cities which will not close their open dolphinarium in facebook: (https://www.facebook.com/event.php?eid=203663496341776) - please join and share it for the dolphins!

Wird in diesen Seiten verwendet
von

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell18:58, 1. Mär. 2015Vorschaubild der Version vom 1. März 2015, 18:58 Uhr480 × 269 (20 KB)Schreiberlingchen206 (Diskussion | Beiträge)Video erstellt

Metadaten